EuGH: Verschärfung der Haftung für fehlerhafte Medizinprodukte/ abstrakter Fehlerbegriff

Der EuGH hat mit seinem Urteil vom 05. März 2015 entschieden, dass ein Medizinprodukt, das zu einer Produktionsserie gehört, bei der ein möglicher Fehler festgestellt wurde, als fehlerhaft eingestuft werden kann, ohne dass der Fehler bei diesem konkreten Produkt festgestellt zu werden braucht. 
Demzufolge haftet der Produkthersteller schon für mögliche Fehler seines Produkts. 
Zum Volltext des Urteils gelangen Sie hier. 

Zurück